GÄRKORB OVAL

16,00  inkl. MwSt.

 

KÖRBCHEN, INDEM DIE FERTIG AUFBEREITETEN BROTTEIGLINGE BIS ZUM BACKEN DIE PASSENDE REIFE (GARE) ERHALTEN.

 

 

Vorrätig

Artikelnummer: 780 Kategorie:

Beschreibung

Brot backen mit einem Gärkorb

Ein Gärkorb lässt den Teig in gleichmäßiger Form aufgehen.

Vor jeder Anwendung muss der Gärkorb vollständig mit Mehl bestäubt werden. Durch gründliches Bestäuben lässt sich der Teig später einfacher vom Gärkorb lösen.
Der nach Ihrem Rezept hergestellte Teigling, muss ebenfalls von allen Seiten gleichmäßig bemehlt werden.
Anschließend den Teigling zum Ruhen und Gehen ins Gärkörbchen legen und mit einem frischen Küchentuch abdecken.
Den Teig wie im Rezept angegeben ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur im Gärkorb ruhen lassen.

Währenddessen den Ofen auf die gewünschte Zieltemperatur aufheizen.

Nach der Teigruhe wird der Teig aus der Form gestürzt.
Beim Stürzen ist Vorsicht geboten:
Beim einfachen kippen des Korbes kann der Teigling seine gewonnene Form verlieren.
Um dies zu vermeiden, kann man den noch im Körbchen liegenden Teig mit Backpapier abdecken und ein kaltes Backblech/Offengitter auflegen. Anschließend kann man das ganze umdrehen, den Teig vorsichtig stürzen und den Gärkorb vom Teig lösen.

Das Blech/Gitter mit dem aufgegangenen Teigling in den aufgeheizten Ofen schieben. Das Brot wie im Rezept angegeben backen und im Anschluss genießen.

 

Reinigung des Gärkorbes

Die Reinigung des Gärkorbes muss ausschließlich trocken erfolgen um Schimmelbildungen vorzubeugen.

Nachdem man den Gärkorb verwendet hat, muss dieser trocknen. Zur Trocknung des Gärkorbes kann man die Restwärme des Ofens nach dem Backen des Teiglings verwenden. Mehlrückstände lassen sich anschließend einfach abklopfen. Teigrückstände sollten mit einer trockenen Bürste entfernt werden.